Die Basis für jede Pferdeausbildung ist die Bodenarbeit (engl. Groundwork).
In der Groundwork verinnerlicht das Jungpferd Verhaltensweisen, die das Fundament für sein weiteres Leben als Reit- und Sportpferd bilden. Spielerisch lernt es, bestimmte Regeln einzuhalten, sich auf Ausbilder und Aufgabe zu konzentrieren.

Bodenarbeit am Pferd mit Egon Gerstgrasser

Es lernt zum Beispiel longieren, ruhig zu stehen oder auf die Stimme, Körpersprache und verschiedene Kommandos zu reagieren.
Dies dient zwei übergeordneten Lernzielen:
Das Pferd lernt den Menschen als dominierendes Leittier zu respektieren.
* Das Pferd weicht dem Menschen und gibt auf Druck oder
Zug am Pferdekörper nach

Das Ergebnis ist Kontrolle: Ob vom Boden oder Sattel, das Pferd wird meinen Anweisungen und Hilfen grundsätzlich nachkommen. Es vertraut mir. Voraussetzungen für künftigen Trainingserfolg.

Ein rundes Programm.